Plane und erreiche deine Ziele für 2023

Du willst dein Jahr 2023 planen, weißt aber nicht wie? In diesem Video zeige ich dir, wie ich mein jahr 2023 plane, welche Schritte ich dabei gehe, wie ich mir Ziele setze und wie ich diese im nächsten Jahr erreiche. Schau umbedingt mal rein und begleite mich bei meiner Planung!

Transkript des Videos

Heute zeige ich dir, wie ich mein Jahr 2023 plane. Ich zeig dir ganz genau, wie ich das mache, welche Schritte ich dabei gehe, wie ich mir Ziele setze und wie ich sicherstelle, dass ich diese auch erreiche und ich teile mit dir meine Vision für das nächste Jahr. Also los geht´s! 

 

Hi, ich bin Katharina Nahm und als Launch Mentorin begleite ich Expertinnen und Coaches bei ihren Online Kurs Launches.

 

 Und auf diesem Kanal teile ich mit dir mein Wissen und meine Erfahrung rund um alles, was mit Launches zu tun hat und alles, was dein Online Business Unternehmerinnen Herz begehrt.

 

Bevor wir das nächste Jahr planen, ist es wichtig, das letzte Jahr zu reflektieren.

 

Schau dir einfach an, wo du genau letztes Jahr standest. Was hast du alles in diesem Jahr erreicht? Wo bist due gewachsen? Welche neuen Skills hast du dir angeeignet? Welche Kooperationen sind vielleicht entstanden? Und welche Produkte hast du entwickelt? Und, ganz wichtig: Feier diese Erfolge.

 

Als nächstes brauchst du Klarheit. Du musst genau wissen, was deine Ziele für das nächste Jahr sind.

 

Ich empfehle dir also, dein Journal zu schnappen und dir all diese Ziele aufzuschreiben. Später kannst du dann einfach prüfen, ob sie überhaupt realistisch sind und welche von diesen Zielen am wichtigsten für dich sind für das nächste Jahr, oder ob du sie vielleicht auf das übernächste Jahr verschieben kannst, weil sie einfach noch zu groß sind.

Und hier bei den Zielen musst du nun spezifisch werden. Sagen wir mal, dein Ziel ist es mehr Geld zu verdienen. Gehe ich hier wirklich in die Tiefe? Also was ist das genaue Ziel? Wieviel Umsatz möchtest du wirklich genau machen und wie machst du das? Schreib dir zum Beispiel auf: Im März möchte ich mein Produkt XY launchen und dabei 20 Verkäufer erreichen und 30.000 € Umsatz machen.

 

Nachdem ich mir dann alle meine Ziele aufgeschrieben habe, scheue ich auch schon mal so grob darüber, ob ich vielleicht manche Ziele zusammenfassen kann, oder ob ich wirklich sehr große Ziele noch in kleinere Teilziele runterbrechen kann. Und dann suche ich mir ein Hauptziel aus und suche dann ein Wort, was ich damit verbinde, und das ist dann das Wort für mein nächstes Jahr. Das kann zum Beispiel sein sowas wie Wachstum oder Freiheit; einfach,was dir in deinem Business für das nächste Jahr am wichtigsten ist. Dieses Wort ist dann mein Fokus für das nächste Jahr. 

 

Und mein Wort für das Jahr 2023 ist Wachstum. Ich möchte einfach viel mehr Menschen erreichen und mich als Expertin in meine Nische positionieren. Das bedeutet auch, dass ich Strategien brauche, um sichtbarer zu werden. Genau dafür habe ich auch meinen YouTube Kanal gestartet. Aber es gibt noch mehr Stellschrauben.

 

Ich möchte zum Beispiel mein Wertebudget für MetaAds deutlich noch hochschrauben oder auch als Expertin Interviews in anderen Podcasts geben. Und das alles wird mir helfen, mein Business zum Wachsen zu bringen.

 

Wenn ich mir dann über meine Ziele für das Jahr 2023 bewusst bin, dann erstelle ich im nächsten Schritt gerne ein Visionboard. Das kennst du bestimmt schon. Man kann das entweder in echt machen, also dass man einfach Bilder ausschneidet, zum Beispiel aus Zeitschriften oder einfach auch Bilder ausdruckt oder man kann es aber auch digital machen in einem Tool wie Canva.

 

Ein Visionboard ist perfekt, um täglich an die Ziele erinnert zu werden.

 

Wenn ich dann alle Bilder gefunden habe, die ich nutzen möchte, dann lade ich sie bei Canva hoch. Entweder ich arrangiere sie einfach selber, oder ich nutze eine Vorlage, wo ich die Bilder dann einfach einfüge. Wenn ich dann also meine Ziele für das nächste Jahr kenne und sie visualisiert habe, gehe ich in meinen  Lieblings Planungs Tool und zwar Asana. Da lege ich dann für alles Daten fest, strukturiere und notiere alles. Dafür nehme ich dich jetzt mit zu Canva.

 

Hier sind wir in meinem Lieblings-Projekt-Management-Tool in Asana. Also wir haben uns die Ziele schon aufgeschrieben für das nächste Jahr und nun übertrage ich sie in das Tool. Als erstes übertrage ich meine großen Jahresziele und schreibe sie hier auf und auch mein Wort des Jahres.

 

Dann mache ich es so, dass ich mir auch überlege, welchen Umsatz ich im nächsten Jahr machen möchte. Dafür habe ich auch eine Karte in meinem Board und da schreibe ich dann den Gesamtumsatz auf und auch die Umsatzquellen also mit welchen Produkten möchte ich diesen Umsatz erreichen und wie viele Verkäufe brauche ich dann also, um diesen Gesamtumsatz zu erzielen

 

Dann die E-Mail Liste, das ist einfach mein Hauptmarketing-Tool, deswegen hat sie hier auch einen eigenen Punkt. Das schreibe ich mir auch auf, wie viele Abonnenten ich in  diesem Jahr dazu gewinnen möchte und ein anderer Punkt sind dann auch meine Zahlen, also meine aktuellen Zahlen, die ich gerade dann am Anfang des Jahres habe.

 

Also lass uns mal reinschauen, was ich hier habe. Da schreib ich dann zum Beispiel die Abonnenten auf, die ich am Anfang des Jahres habe oder die Instagram Follower oder auch… Ja, da kannst du weitere Zahlen, die für dich einfach wichtig sind, eintragen, so dass du das dann am Ende des Jahres vergleichen kannst, wie viele du am Anfang des Jahres hattest und wie viele du dann hast.

 

Wenn ich dann meine großen Jahresziele habe, breche ich sie einzelne Quartalsziele herunter. Und die schreibe ich mir dann hier auf mein Quartalsziel und was ich dafür tun muss. Genauso mache ich das auch mit dem Umsatz und mit der E Mail Liste und auch am Anfang jedes Quartals schreibe ich mir wieder erneut meine Zeilen auf. Also ie viele sind in meiner E Mail Liste, wie viele Follower habe ich auf Instagram, wie viele Pins habe ich auf Pinterest zum Beispiel. Und dann habe ich hier diese Quartalsziele und die breche ich nochmal herunter in die einzelnen Monats Ziele und auch in die dazugehörigen Projekte, die ich dafür umsetzen muss, um diese Ziele zu erreichen. 

 

Und als nächsten Schritt, also im neuen Jahr dann erst, reflektiere ich am Ende jeden Monats gerne meine Erfolge und meine Learnings. So weiß ich dann einfach, was ich im nächsten Monaten besser machen kann und kann meine Erfolge feiern und mich so motiviert halten. Nach dem Jahresplanungs Board habe ich noch ein Marketing Board, da plane ich dann meine konkreten Launches, Flash Sales, Webinare und so weiter.

 

Das mache ich dann so, dass ich hier ja so Vorlagen habe, und wenn ich dann zum Beispiel einen Launch plane, dann kann ich hier diese Vorlage einfach duplizieren und dann kann ich sie mir hier in den dazugehörigen Monat rüberziehen und das Datum noch festlegen.

 

Genau, und so plane ich einfach alle meine wichtigen Daten für das Jahr, also alle großen Marketing Aktionen wie zum Beispiel Launches und auch Flash Sales.

 

Und wenn ich dann also weiß, wann meine Launches zum Beispiel stattfinden, dann kann ich mir auch immer noch ein Thema des Monats festlegen, also wenn ich jetzt weiß, dass es im Januar Launch Sisters auf den Markt bringe, dann sollten die Monate davor natürlich, also in der Pre-Launch Phase zu diesem Thema passend,also  zum Launchen und zu Online Kursen. Das heißt im Januar, im Dezember und im November sind dann meine Themen einfach Online Kurse und Launches und das notiere ich mir dann auch so, dass ich in meinem Marketing genau weiß, über was ich sprechen muss.

 

 Und so plane ich meine Ziele fürs nächste Jahr: Überlege, welche Projekte daraus folgen und plane dann entsprechend die Verkaufsphasen noch ein.

 

Nun möchte ich mit dir mein größtes Ziel für das Jahr 2023 teilen. Ich würde mich total freuen, wenn du mir dein großes Ziel für 2023 unten in die Kommentare rein schreibst. Ich bin schon total gespannt auf dein Ziel.

 

Und mein größtes Ziel für das Jahr 2023 ist der magische Umsatz von 100.000 Euro.

 

Ich denke, dass ich die Weichen dafür dieses Jahr auch schon gut aufgestellt habe mit meinem Produkt Portfolio.

 

Meine Produktengleichung besteht hauptsächlich aus drei Produkten. Also ich habe zwei Low Ticket Memberships und ein Signature Programm, was ich als Selbstlernkurs anbieten werde. Mein niedrigstes Produkt ist meine Build-To-Scale Membership, die kostet nur sieben € im Monat und da zeige ich dir genau wie du deinen ersten Online Kurs erstellen kannst, also wie du ihn planst und wie du ihn dann technisch bei Elopage umsetzt. 

Dann im nächsten Schritt, das ist dann meine LIst-To-Launch Membership, die 27 € im Monat kostet, da zeige ich, wie man sich einfach eine E Mail Liste aufbaut mit Abonnenten, die dann eben die Produkte die man anzubieten hat, oder Coachings eben auch kaufen. Und da zeige ich ganz genau wie man den Newsletter aufbaut, wie man den Freebie erstellt und wie man dieses Freebie dann auch mit Werbeanzeigen bewirbt, sodass man wirklich täglich potentielle Kunden anzieht.

 

Dann mein größtes Produkt ist natürlich Launch Sisters, das ist mein Signature Programm, da zeige ich wirklich ganz genau, wie es geht, also wie man sich eine Audience aufstellt, wie man eine bewährte Launch Strategie nutzt, wie man Online Kurse erstellt also, das ist so wirklich das Gesamtpaket, wenn man wirklich einen erfolgreichen Launch haben möchte und sich sicher sein möchte, dass wenn man einen Online Kurs erstellt, dass ihn dann auch jemand kauft.

 

Und zu Anfang des Jahres wird mein Fokus darauf liegen, einen Evergreen Pannel zu erstellen für diesen Launch Sisters Selbstlernkurs.

 

Und wenn dann bis Q2 genug Menschen durch diesen Funnel durchlaufen, dann möchte ich diesen Funnel weiter optimieren.

 

Das waren meine besten Tipps, wie du das nächste Jahr planen kannst, wie du deine Ziele auch erreichst.

 

Danke fürs Zuschauen: Wenn es dir gefallen hat, dann vergiss nicht auf Abonnieren zu klicken und sieh dir mein nächstes Video an. 

 

Hole dir deine Onlinekurs Schablone

Hole dir dein PDF für 0€

So strukturierst du deine Onlinekurs-Inhalte in 4 einfachen Steps!

Katharina

Ich bin Katharina und ich helfe dir mit E-Mail Marketing und Meta Werbeanzeigen durchzustarten und deinen ersten Onlinekurs profitabel zu verkaufen.

Derzeit kannst du so mit mir zusammenarbeiten:

1. Built to Scale, meiner 7€/Monat Membership, in der du dein perfektes Onlinekurs Thema und Konzept findest und erfährst, wie du den Onlinekurs auf elopage anlegst.

2. Launch Sisters, mein Signature Programm, in dem ich dir den genauen Schritt für Schritt Plan zeige, wie du deinen Onlinekurs erstellst und profitabel verkaufst, dank Meta Ads & E-Mail Marketing. Launch Sisters öffnet nur 3x/Jahr. Wenn du sofort durchstarten willst, kannst du dir Launch Sisters auch als Self Study Kurs sichern.

3. 1:1 Messenger Mentoring, in dem ich dich einen Monat in deinem Onlinekurs Business individuell begleite.

4. VIP Day: Du hast noch immer nicht mit E-Mail Marketing und Werbeanzeigen gestartet? Kein Problem! An nur einem Tag richte ich dir ein E-Mail Marketing Tool ein und schalte deine erste Werbekampagne, die dir täglich potenzielle KundInnen bringt. Schreibe mir einfach eine Mail, wenn du daran Interesse hast (kontakt@katharina-nahm.de)

5. Du willst meine Arbeit erstmal unverbindlich kennenlerne? Hole dir eins meiner Freebies für dich.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner