Erstelle deinen Upsell funnel mit Elopage

Du möchtest einen Onlinekurs verkaufen, weißt aber nicht wo und wie das funktioniert? Ich zeige dir wie! In diesem Video teile ich mit dir, wie du einen Upsell Funnel ganz einfach mit Elopage erstellen kannst. Ich verrate dir Tipps und Tricks, also schau dir das Video umbedingt an!

Transkript des Videos

 Heute zeige ich dir, wie man bei Elopage einen Upsell Funnel einrichtet

Hi, ich bin Katharina und als Launchmentorin zeige ich anderen Online Business Unternehmerinnen, wie sie ihren Online Kurs erstellen und auch profitabel verkaufen können.  Und hier, auf diesem Kanal zeige ich dir alles rund ums Launchen, Onlinekurse sind und alles, was dein Online-Business-Unternehmerinnen- Herz begehrt. Also lasst uns starten!

So, hier habe ich eine Seite, die als erster Schritt des Handels gilt. Aber erstmal zeige ich dir, was uberhaupt so ein Upsell Funnel ist. Wenn jemand bei mir ein bestimmtes Produkt kauft, wie zum Beispiel meine mini Membership, dann landet er, dem er das Kaufformular abgeschickt hat, auf so einer Seite, da schlage ich ein weiteres Produkt vor, und zwar meine  Main-Membership, genau so sieht es dann aus. Hier oben ist ein Video, wo ich auch noch mal durch das gekaufte Produkt rum führe und alles zeige, und dann ist es eben möglich, Upzugraden, und wenn jemand hier dann sich für dieses Angebot entscheidet und upgradet, dann landet er auf dieser Seite und wenn er dann klickt ,,Nein danke” dann landet er auf dieser Seite. Und nun zeigt dir, wie man das technisch umsetzt mit Elopage.

Also das ist unsere Hauptseite, sie müssen wir nun bearbeiten. Ich arbeite mit Divi, aber du kannst es genauso gerne mit Elementor zum Beispiel machen.

So, hier sind wir bei Elopage und die Upsell Funnel findest du hier links im Menü unter Marketing und dann Upsell Funnels. Dann klickst du da einfach drauf und auf ,,Funnel erstellen”. Ich nenne den Funnel jetzt ,,Tutorial”, mache dann hier eigene URL und füge hier die URL von meiner Seite ein, das ist die hier. Dann klicke ich auf ,,Speichern” und, nun ja, wenn man diesen Funnel zu einem bestimmten Produkt zufügt, das zeige ich dann später noch, wie das geht, landet man auf dieser Seite, wenn man dieses Produkt gekauft hat. Und nun müssen wir den Funnel natürlich weiter aufbauen, also was passiert, wenn man auf ,,Ja kaufen” klickt oder auf ,,Nein, nicht kaufen”. Dafür klicken wir auf dieses Plus. Es steht nämlich jetzt einfach ,,kaufen”, das ist also ,,Ja kaufen”, wieder auf eigener Seite lang. Und wenn jemand bei mir dann gekauft hat, landet er einfach auf einer Willkommens-Seite, die  füge ich jetzt hier ein. Und dann füge ich noch einen weiteren Schritt ein und zwar mit ,,Nicht kaufen”, also ,,Nein danke” wieder eigene Seite und das ist hier bei mir diese Seite, die sie fast genauso aus. Dann landet er eben auf dieser Seite.

Theoretisch könnte man auch zweimal die gleiche Seite machen, aber so ist es schöner, weil so ist es einfach erstens individualisierter, also was auf der Seite steht und zweitens ist es natürlich auch viel besser zum Tracken, vor allem wenn du Facebook Werbeanzeigen nutzt. 

Okay, nun sind wir leider noch nicht fertig, sondern müssen noch weiteres einstellen.

Jetzt müssen wir hier auf dieser Hauptseite, auf dieser Funnel-Seite, wo ein weiteres Angebot gemacht wird, hier auf dieses Code-Zeichen drücken und ein Produkt hinzufügen, was da überhaupt angeboten wird. Das ist bei mir hier meine Haupt-Membership, List-to-Launch. Die wähle ich aus. Lege ich noch mal kurz einen neuen an, es ist hier nur zu Testzwecken, deswegen lasse ich einfach alles drin. 

Und nun sehen wir hier verschiedene Codes. Als erstes brauchen wir diesen Einbettungscode, der muss ganz oben auf unsere Funnelseite. Also kopiere ich den raus und das ist ja meine Seite hier. Hier werde ich jetzt also ein neues Modul hinzufügen und zwar Code. Den muss ich hier einfach nur einfügen. Dann habe ich den Code drauf, das ist, damit das einfach alles funktioniert und nun brauchen wir natürlich noch den ,,Ja kaufen”-Button und den ,,Nein, danke”-Button. Das ist der Code für den ,,Kaufen”-Button, den kopiere ich mir auch raus und brauche wieder ein Code-Modul.

Dann füge ich ihn ein und das sieht dann aber nicht so schön aus. Also, so sieht das aus. Deswegen brauchen wir natürlich CSS, um das noch anzupassen. Erstmal möchte ich hier was anderes reinschreiben, nicht,,Ja kaufen”, sondern ,,Jetzt LTL beitreten”, zum Beispiel. Gut und den CSS-Code kopiere ich mir einfach jetzt raus, den habe ich schon vorbereitet, dann erkläre ich ihn noch kurz. Also, um den Link mache ich noch ein Div, das ist einfach so ein Container sozusagen, und damit zentrierte ich das. Das muss man natürlich dann auch wieder schließen, und nun sieht das natürlich immer noch nicht so schön aus und nun füge ich bei dem Link noch weiteren Teil ein, noch weiteren CSS-Code, und dann sieht es so aus.

Und jetzt erkläre ich dir kurz, was ich da eingetragen haben, also ich habe die Background-Colour geändert, also dieses Grün hier, es geht mit Background-Colour, und dann einfach den Hex-Code einfügen, dann Padding, das ist der Innenabstand, also vom Rand bis zu dem Text. Dann habe ich die Schriftfarbe geändert auf weiß und die Schrift in 24 Pixel und ,,Verdana” und das hier, das ist der Boarder-Radius, das sind diese Ecken, dass die bisschen gerundet sind mit vier Pixeln habe ich jetzt hier. Würde man mit 40 Pixel machen, würde so aussehen. Genau, der Link soll eben nicht unterstrichen sein, weil es soll nicht wie ein Link aussehen, sondern wie ein Button, deswegen habe ich hier die Text-Decoration auf ,,none”.

So speicher ich jetzt einfach und nun brauche ich noch den ,,Nein danke”-Button, beziehungsweise designe ich ihn als Link und nicht als Button. Dann ,,Code”, füge ich das ein. Da ist er ,,Nein danke”, da habe ich mir auch wieder CSS-Code vorbereitet, da mache ich wieder genauso ein Div-Container drum rum.

Und hier der Styleabschnitt ist nicht zu lang bei diesem Objekt. Also da habe ich auch wieder die Farbe geändert, das ist einfach meine Branding Farbe hier, dann habe ich die Schriftgröße auf 16, also kleiner, weil es soll ja natürlich dieser Button ins Auge fallen und nicht der ,,Nein danke”. Genau, hier bei Text-Decoration habe ich underline, also das ist so wie die Links eben, wo man draufklicken kann, so wie man es gewohnt ist. Das schreibe ich aber klein, sonst sieht es nicht so schön aus. ,,Nein danke” und nun verschiebe ich das noch.

Genau damit das einfach so aussieht und nun speicher ich und schon ist der Funnel fertig. Jetzt geh ich nochmal kurz auf Elopage, klicke hier speichern und nun kann ich in diesem Funnel zu einem bestimmten Produkt hinzufügen. Wir haben also unseren Funnel und gehen wir zu den Produkten und ich nehme jetzt einfach irgendein ein Produkt, das ist jetzt egal, dann klicke ich auf ,,bearbeiten” und auf ,,upselling”. Und hier ist jetzt schon ein Funnel dabei. Am besten nehme ich ein Produkt wo noch kein Funnel dabei ist. Vielleicht ein altes Produkt. Auf auf upselling, nun kann ich den Funnel hinzufügen, speichern, weiter und schließen. Nun sieht es so aus, wenn jemand meinen Launch Plan kauft, dann landet er eben auf dieser Seite nach dem Kauf und dann, wenn er auf ,,Jetzt LTL beitreten” drauf klickt, dann muss er nicht noch mal seine Kontodaten eingeben, das ist alles noch gespeichert aus dem Schritt davor, aus dem Kauf, das heißt dann landet er direkt auf dieser ,,Danke-Seite” und kriegt dann im Hintergrund natürlich noch E Mails von mir mit den Zugangsdaten und weiteren Infos.

Und wenn dann jemand hier auf ,,Nein danke” klickt, dann landet er eben auf dieser Seite wo ich sage ,,Vielen Dank für den Kauf! Folge mir doch auf Instagram”. Genau, und diese zwei Buttons füge ich natürlich auch wieder mehrmals auf dieser Salespage ein, so wie man das auch normalerweise gewohnt ist.

Nun wünsche ich dir viel Spaß beim Ausprobieren deines ersten funnels und wenn du noch irgendwelche Fragen und Anmerkungen hast, dann schreib mir super gerne einen Kommentar unter diesem Video und wenn dir dieses Video gefallen hat, dann wird dir sicherlich auch das nächste Video gefallen.

Hole dir deine Onlinekurs Schablone

Hole dir dein PDF für 0€

So strukturierst du deine Onlinekurs-Inhalte in 4 einfachen Steps!

Katharina

Ich bin Katharina und ich helfe dir mit E-Mail Marketing und Meta Werbeanzeigen durchzustarten und deinen ersten Onlinekurs profitabel zu verkaufen.

Derzeit kannst du so mit mir zusammenarbeiten:

1. Built to Scale, meiner 7€/Monat Membership, in der du dein perfektes Onlinekurs Thema und Konzept findest und erfährst, wie du den Onlinekurs auf elopage anlegst.

2. Launch Sisters, mein Signature Programm, in dem ich dir den genauen Schritt für Schritt Plan zeige, wie du deinen Onlinekurs erstellst und profitabel verkaufst, dank Meta Ads & E-Mail Marketing. Launch Sisters öffnet nur 3x/Jahr. Wenn du sofort durchstarten willst, kannst du dir Launch Sisters auch als Self Study Kurs sichern.

3. 1:1 Messenger Mentoring, in dem ich dich einen Monat in deinem Onlinekurs Business individuell begleite.

4. VIP Day: Du hast noch immer nicht mit E-Mail Marketing und Werbeanzeigen gestartet? Kein Problem! An nur einem Tag richte ich dir ein E-Mail Marketing Tool ein und schalte deine erste Werbekampagne, die dir täglich potenzielle KundInnen bringt. Schreibe mir einfach eine Mail, wenn du daran Interesse hast (kontakt@katharina-nahm.de)

5. Du willst meine Arbeit erstmal unverbindlich kennenlerne? Hole dir eins meiner Freebies für dich.